parallax background

Hochkarätige Aufwertung für das Starterfeld der Gösser Open

28. Gösser Open – Sarah Schober fordert die Alps Tour Pros
28. Juli 2020
Gösser Open – Par-3-Meisterschaft als Overtüre
10. August 2020

06. August 2020

Golf-Ikone Barry Lane und Shooting-Star Emma Spitz schlagen in Maria Lankowitz ab

Graz, 6. August 2020. – Während die Vorbereitungen auf die Gösser Open vom 13. bis 15. August 2020 im GC Erzherzog Johann in Maria Lankowitz auf Hochtouren laufen, langen bei OK-Chef Gerald Stangl auch noch eine Woche vor Turnierbeginn laufend Anfragen um Startplätze für das mit 40.000 Euro dotierte Alps-Tour-Event ein. Eine davon erreichte Stangl vom englischen Routinier Barry Lane, der von den Veranstaltern nun ebenso eine Wildcard erhält wie das heimische Supertalent Emma Spitz, die neben Sarah Schober als zweite Dame in Maria Lankowitz aufteen wird.

Mit Barry Lane beehrt eine Ikone der internationalen Golf-Szene die Gösser Open! Der 60-jährige Brite hat in seiner Karriere fünf Turniere auf der European Tour gewonnen und war von 1986 bis 2011 nicht weniger als 26 Saisonen hindurch in Europas Eliteklasse aktiv. Nach seinem Umstieg auf die Staysure Tour setzte Lane seinen Erfolgslauf fort und holte auf der Turnierserie der über 50-jährigen Professionals ebenfalls bereits acht Titel. Seine bisher letzten Staysure-Tour-Siege feierte Lane 2019 in Italien und auf Madagaskar.

„Ich habe im Vorjahr die Murhof Legends gespielt und war von diesem Turnier, der Landschaft und der Gastfreundschaft tief beeindruckt. Der zuerst spontane Gedanke, auch bei den Gösser Open zu spielen, ist im Laufe der Zeit immer konkreter geworden. Jetzt freue ich mich schon sehr darauf, auch in diesem Jahr wieder in die Steiermark zu kommen. Klar ist aber auch, dass mein erstes Turnier in dieser Saison gegen die europäischen ,Young Guns‘ eine große Challenge für mich wird“

Barry Lane

Lane wird es bei den Par-3-Titelkämpfen und den Gösser Open mit seinem Staysure-Tour-Kollegen Markus Brier zu tun bekommen, der ebenfalls beide Events in Angriff nehmen wird. Mit Brier (1994, 1995), Claude Grenier (1997) sowie den Steirern Jürgen Maurer (2006), Martin Wiegele (2008), Lukas Nemecz (2017) und Timon Baltl (2019) stehen heuer sechs heimische Spieler am Abschlag, die sich bereits in die Siegerliste der Gösser Open eintragen konnten.

Dazu kommen mit Sarah Schober und Emma Spitz zwei Damen, die sich der Herausforderung stellen, gegen die männliche Konkurrenz zu bestehen. Das ist der steirischen Longhitterin Schober ebenso zuzutrauen wie Shooting-Star Spitz, die in dieser Saison von Erfolg zu Erfolg eilt. Nach vier Tagessiegen beim Audi Circuit hat die Niederösterreicherin auch bei den Nationalen Offenen Meisterschaften in Zell am See sowie den Internationalen Österreichischen Amateurmeisterschaften in Linz triumphiert.

„Damen und Herren, aufstrebende Talente und Legenden – das Starterfeld in Maria Lankowitz deckt das gesamte Spektrum ab. Die Gösser Open haben sich zu einem Highlight sowohl in der österreichischen als auch in der steirischen Golf-Szene entwickelt. Wir freuen uns, dass das Turnier trotz schwieriger Voraussetzungen aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr stattfinden kann“

Niki Zitny – ÖGV Sportdirektor

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen