parallax background

Hole-in-One, Platzrekord und Sieg

Erster Abschlag zur Gösser-Open-Woche
16. August 2021
Wenn in Maria Lankowitz Rauch aufsteigt!
19. August 2021

17. August 2021

Der Engländer Marcus Mohr hat am Dienstag zum Auftakt der Gösser-Open-Woche die international ausgeschriebenen Österreichischen Par-3-Meisterschaften im GC Graz-Andritz für sich entschieden! Der 31-jährige Brite legte den Grundstein zu seinem Triumph mit einer überragenden 22er-Runde (-5) am Vormittag, die er mit drei Birdies und einem Hole-in-One auf der vierten Spielbahn „garnierte“. Für den Kunstschuss erhielt Mohr, der mit der 22 auch den bisherigen Platzrekord des Steirers Lukas Nemecz um einen Schlag verbesserte, einen Jahresvorrat Gösser Bier.

In der zweiten Runde am Nachmittag leistete sich Mohr zwar ein Doppelbogey auf Loch sechs, mit einer 27er-Parrunde und gesamt 49 Schlägen (-5) brachte er den Sieg aber souverän ins Trockene. Als bester Österreicher landete der steirische Lokalmatador Fabian Lang mit Runden von 26 und 25 Schlägen bei gesamt drei unter Par auf Platz zwei, den sich der amtierende U18-Staatsmeister mit dem Spanier Inigo Carmona (25/26) teilte. Mit einem weiteren Schlag Rückstand reihten sich Julian Bachmann, Amateur des veranstaltenden GC Graz-Andritz, sowie der Salzburger Hanspeter Bacher und der gebürtige Slowene Martin Stanic an der vierten Stelle ein.

„Die erste Runde mit dem Hole-in-One war heute der Schlüssel zu meinem Erfolg. Das Turnier war auch eine perfekte Einstimmung auf die Gösser Open. Die Anspannung ist ganz einfach größer, wenn du eine Scorekarte in der Hand hast. Dazu kommt man hier in einen guten Rhythmus, ohne auf den beiden Runden zu viel Energie zu verlieren. Der Sieg gibt mir einen riesigen Push für den weiteren Verlauf der Woche“, freute sich Marcus Mohr, der sich auch begeistert von der 9-Loch-Anlage im Grazer Norden zeigte: „Ich bin von den perfekten Spiel- und Trainingsmöglichkeiten, die diese Anlage fast mitten in einer Großstadt bietet, extrem beeindruckt.“

Zufrieden resümierte auch Fabian Lang: „In der ersten Runde habe ich den Ball noch nicht nahe genug zu den Fahnen gebracht, das war in der zweiten Runde dann besser. Die Par-3-Meisterschaft war eine gute Vorbereitung auf die Gösser Open, denn in Maria Lankowitz spielt man oft aus ähnlichen Distanzen wie hier zur Fahne.“

Den Titel bei den Damen sicherte sich Sabine Puchner (56/+2) vom GC Gut Freiberg vor Titelverteidigerin Monika Kriegl (GC Murhof) und Marlene Kirsch (GC Gut Murstätten), die mit jeweils 58 Schlägen (+4) den geteilten zweiten Rang belegten.

GÖSSER OPEN 2021

Veranstaltungsdatum: 17. – 21. August 2021
Veranstaltungsort: Golfclub Erzherzog Johann Maria Lankowitz, Par 72 (5.967 Meter)
Platzrekord: Jordi Garcia Del Moral (ESP / 60 Schläge / 1. Runde Gösser Open 2020)
Austragungsmodus: Zählwettspiel über 54 Löcher mit Cut nach 36 Löchern.

Teilnahmeberechtigt für die 3. Runde sind die 40 besten Pros und alle Schlaggleichen. Alle Amateure, die innerhalb der Top 40 und Schlaggleichen rangieren, werden zum Feld der Pros addiert.

Teilnehmerzahl: 144 Professionals und Amateure
Preisgeld: 40.000,– €

Programm

Mi, 18.08., 07.55 Uhr, Gösser Open ProAm (Kanonenstart)
Do, 19.08.,07.30 Uhr, 1. Runde Gösser Open
Fr, 20.08., 07.30 Uhr, 2. Runde Gösser Open, CUT
Sa, 21.08., 07.30 Uhr, 3. Runde Gösser Open, 15.30 Uhr, Siegerehrung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen